Training für junge Torwarte

Die Torwartposition ist im Fußballspiel in jeder Hinsicht besonders: Das gilt gleichermaßen für die Anforderungen an das moderne Torwartspiel, als auch für die Fähigkeiten des Torwarts. Gleichzeitig wird die Ausbildung und das Training für junge Talenten im Tor in den meisten Vereinen leider vernachlässigt, da dies entweder im Rahmen des regelmäßigen Trainingskonzeptes keinen Platz findet, es an ausreichend Trainingskapazitäten oder an der dafür notwendigen Trainerausbildung mangelt.

Strukturiertes Trainingsangebot für junge Torwarte ab der E-Jugend

„Wir freuen uns riesig, dass wir im Rahmen unseres mannschaftsübergreifenden Kinder- und Jugendfußballangebots „Ohe Pro“ nun mit dem „Torwartclub“ ein regelmäßiges und qualitatives Trainingsangebot für unsere jungen Torwarttalente anbieten können. Mit René Menke leitet ein gleichermaßen erfahrener Jugendbetreuer, als auch besonders qualifizierter Torwarttrainer dieses neue Angebot für unsere vereinseigenen Torwarte.“ meint Thorsten Scholz, Team Fußballjugendwarte.

René Menke ist seit 11 Jahren Betreuer im Kinder- und Jugendfußball, Torwarttrainer unserer 2008er Mannschaft und Inhaber einer C- und einer Torwarttrainerlizenz. Das zusätzliche Trainingsangebot richtet sich an vereinseigene Torwarte ab der E-Jugend.

Das Training ist für junge Torwarte ab der E-Jugend konzipiert und startet ab 1.6.2024. „Mit der spezifischen Ausbildung im Torwartspiel, können sich endlich auch die jungen Torwarte für Ihrer Leidenschaft als Torwart verbessern. Der jeweilige Torwart, aber auch die gesamte Mannschaft kann davon enorm profitieren.“ resümiert René Menke vor dem Start.

Ricardo Friedrichs ersetzt Senol Can im Team Fußballjugendwarte

Seit März 2023 wurde die Leitung des Kinder- und Jugendfußball auf „3 Schultern“ ausgedehnt, um die wachsenden Aufgaben und die Entwicklung der Sparte erfolgreich begegnen zu können. Ricardo Friedrichs, Trainer bei unseren 2018er komplettiert jetzt das Team Fußballjugendwarte um Thorsten Scholz und Eric Damberg nachdem Senol Can aus beruflichen Gründen im April zurücktreten musste.

„Zunächst einmal bedanken wir ganz herzlich bei Senol, für diese kurze, aber intensive Arbeit im Team in den letzten 13 Monaten und freuen uns, dass er unserem Fußball als Trainer der 2013er weiter erhalten bleibt. Gleichzeitig freuen wir uns sehr, mit Ricardo schnell einen tollen Nachfolger gefunden zu haben, der jetzt unser Team komplettiert.“ meint Eric Damberg.

„Ich freue mich sehr über das Vertrauen der Spartenleitung, insbesondere von Eric und Thorsten, für diese neue Aufgabe. Gerne werde ich mein Engagement in die weitere Stabilisierung und perspektivische Entwicklung des Kinder- und Jugendfußballs einbringen. Hier wurde bereits viel geleistet und wir befinden uns auf einen für alle sichtbar, gutem Weg …“ ergänzt Ricardo.