Andreas Lange wird Deutscher Juniorenmeister

Nachdem Andreas sich am Samstag als Zweiter seines Vorlaufes für das Finale über 800m qualifizieren konnte, wurde es am Sonntag gegen 14 Uhr Ernst. Doch was folgen sollte, war eine Demonstration seiner momentanen Stärke. Er reihte sich nach dem Start hinter seinem ärgsten Konkurrenten Patrick Zwicker ein. Bei 500m wagte Andreas einen kleinen Antritt, den Patrick aber sofort konterte und die Führung übernahm. Der 22jährige Reinbeker ließ sich aber nicht abschütteln und setzte eingangs der Zielgeraden seine Attacke. Es sah spielerisch aus, wie Andreas auf den letzten 100m an den Konkurrenten vorbeizog und sich den Titel in der U23 über 800m sicherte. „Es war lockerer als gedacht“, kommentierte Lange im Anschluss den Lauf. So konnte er im Ziel seinen Erfolg mit seiner Familie und Trainern bejubeln.
Erfahrung sammeln hieß es für seine Vereinskameradin Darlene Harder, die zum ersten Mal am Start bei Deutschen Juniorenmeisterschaften war. Zuerst zeigte sich etwas Nervosität vor dem Warmmachen. Diese verflog aber schnell und so sprintete sie in 14,67 Sekunden zur zweitbesten 100m Hürden-Zeit ihrer noch jungen Hürdenkarriere. Im Endklassement bedeutete dies Platz 14. Ein sehr gelungener Auftritt der jungen Reinbekerin.
Am Sonntag fanden die Landesmeisterschaften im Blockwettkampf für die U16/U14 statt. Dort konnte Svea Böge im Block Sprint/Sprung überzeugen. Sie erreichte mit 2622 Punkten nicht nur den 2.Platz in der Altersklasse W15, sondern überbot auch die geforderte Punktzahl von 2575 Punkten für die Deutschen Blockmeisterschaften. Ihre Leistungen im Einzelnen waren, 13,25 Sekunden über 100m, 13,12 Sekunden über 80mHürden, 5,06 Meter im Weitsprung, 1,50 Meter im Hochsprung und genau 30 Meter im Speerwurf.
Im gleichen Wettbewerb holte Kimberly Maul den 8.Platz mit 2321 Punkten. Für sie standen am Ende 13,96 Sekunden über 100m, 13,10 Sekunden über 80mHürden, 4,27Meter im Weitsprung, 1,42 Meter im Hochsprung und 19,25 Meter im Speerwurf zu Buche.
Einen Platz auf dem Podest im Block Sprint Sprung in der Altersklasse M13 sicherte sich Bennet Vinken. Er wurde mit 2237 Punkten Dritter. Seine Leistungen waren 10,81 Sekunden über 80m, 10,30 Sekunden über 60m Hürden, 4,86 Meter im Weitsprung, 1,54 Meter im Hochsprung und 40 Meter im Ballwurf.

This template supports the sidebar's widgets. Add one or use Full Width layout.