Deutsche Jahresbestleistung für Andreas Lange

Ziel war es, seine eine Woche alte Bestleistung von 1:46,99 Minuten leicht zu steigern. Was am Ende dabei herauskam, davon konnten Andreas und seine Trainer in den kühnsten Träumen nicht rechnen.
Wie besprochen, ging er das Rennen dieses Mal offensiver an und setzte sich an die vierte Position im Feld. Nach 51,5 Sekunden passierte Lange die 400m-Marke. Bei 500m ging der Tempomacher heraus und so führten zwei Kenianer das Feld an. 1:17,5 Minuten nach 600m hieß, dass das Tempo hoch geblieben ist. Eingangs der Zielgerade dann die Überraschung. Andreas löste sich aus dem Windschatten und versuchte sein Glück nach vorne. Und dieses sollte belohnt werden. Er verbesserte seinen eine Woche alten Landesrekord um 1,3 Sekunden, schnappte sich den Sieg in Regensburg, lief deutsche Jahresbestleistung und verfehlte die WM-Norm nur um 39 Hundertstel. Mehr Grund zur Freude gab es noch am selben Abend. Dort wurde bekannt, dass er als Jahresschnellster die deutschen Farben bei der Team-EM in Gateshead (Großbritannien) am 22./23.6. vertreten darf.
Zum selben Zeitpunkt heimste die LG Reinbek/Ohe vier Landesmeistertitel bei den gemeinsamen Landesmeisterschaften in Lübeck ein.
Den Anfang der Siegesserie machte die in den letzten Wochen stark auftrumpfende Darlene Harder (Frauen). Sie gewann die 100 Meter in 12,32 Sekunden, was eine neue persönliche Bestleistung bedeutete. Aufgrund leichter Oberschenkelprobleme verzichtete sie auf weitere Starts. Im selben Rennen belegte Carina Hofmeister (Frauen), die vor kurzem aus den USA wiederkam, den 6.Platz in 12,92 Sekunden. Über 200m sollte für Carina dann der Sieg folgen. In 25,87 Sekunden ließ sie die Konkurrenz hinter sich. Den dritten Erfolg konnte sich ein Mittelstreckler des Vereins gutschreiben. Julien Bargas (mU18) siegte über 800m in 2:01,76 Minuten, womit er seine Bestleistung aus der letzten Woche bestätigte. Über 400m wurde er in persönlicher Bestleistung von 50,06 Sekunden Dritter. Den letzten Titel holte sich Svea Böge (W15) im Siebenkampf mit 3487 Punkten. Nach dem ersten Tag lag sie noch mit 2007 Punkten auf dem 2.Platz, was zugleich den Vize-Titel im Vierkampf bedeutete. Einen Vierkampf absolvierte Kimberly Maul (W15) und sammelte dabei 1781 Punkte für den 9.Paltz.
Im Stabhochsprung steigerte Lena Kerkloh ihre Saisonbestleistung auf 3,35 Metern und wurde damit Dritte bei den Frauen. Ebenfalls auf das Podest sprang Leonie Piehl (Frauen). Sie erreichte im Hochsprung mit übersprungenen 1,55 Metern den 2.Platz und im Weitsprung mit 5,23 Metern den 3.Platz. Ihre weiteren Leistungen waren 15,67 Sekunden über 100m Hürden (Platz 5) und 28,70 Meter im Speerwurf (Platz 8). Alle Sprintstrecken nahm Sandra Papke (WU18) in Angriff. Ihre beste Leistung zeigte sie über 400m in 63,81 Sekunden, mit denen sie auf den 3.Platz kam. 26,78 Sekunden über 200m (Platz 7) und 13,07 Sekunden (Platz 10) standen für sie am Ende des Wochenendes zu Buche. Einen 4.Platz errang Sophie Büttner in 2:19,39 Minuten über 800m in der weiblichen Jugend U18. In der gleichen Altersklasse sprang Vivica Klinck mit 4,69 Metern auf den 11.Platz.
Wie Andreas hatte Sandra Mäckelmann eine weite Anreise zu ihrem Wettkampf. In Bernhausen, in der Nähe von Stuttgart, sammelte sie 4768 Punkte und erzielte somit eine neue persönliche Bestleistung. Ihre Leistungen im Einzelnen waren 15,71 Sekunden über 100m Hürden, 1,64 Meter im Hochsprung, 12,26 Meter im Kugelstoßen, 26,29 Sekunden über 200m, 4,83 Meter im Weitsprung, 37,70 Meter im Speerwurf und 2:33,65 Minuten über 800m.

Für die nächsten Wettkämpfe wünschen wir den Athleten viel Erfolg!

Hier ein Link zu einem Viedo vom lauf aus Regensburg
http://www.leichtathletik.tv/index.php/v/andreas-lange-%C3%BCberrascht-%C3%BCber-800-meter

This template supports the sidebar's widgets. Add one or use Full Width layout.